Techniken und Tipps

Schritt-für-Schritt-Demo: Malen von Stargazer-Lilien

Schritt-für-Schritt-Demo: Malen von Stargazer-Lilien

Birgit O’Connor zeigt in dieser kostenlosen Schritt-für-Schritt-Demo von, wie Sie die Farbe mithilfe der Maskierung steuern können Zeitschrift, die ihre Blumenbilder in der März-Ausgabe 2008 zeigt.

Stargazer-Lilien sind im Grunde weiße Blüten mit kräftigen Farbstrichen in der Mitte jedes Blütenblatts. Die Herausforderung besteht hier darin, die Farbe innerhalb eines bestimmten Bereichs zu kontrollieren und nicht zuzulassen, dass sie bis an die Ränder des Blütenblatts fließt. Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie Sie mit dem richtigen Pinsel mehr Kontrolle über das Medium haben. In diesem Fall ist die Maskierung sehr praktisch, sodass Sie den Farbfluss ohne Unterbrechung fortsetzen können.

Materialien, die Sie benötigen:
Papier - ½ Blatt 300 lb. (640 g / m²) Grob- oder Kaltpressung
Pinsel - Nein. 30 natürliche Haarrunden, Mopp oder Seehecht • Nr. 14 Zobel / synthetische Mischung rund • Nr. 3 und 8 synthetische Runden
Pigmente - Carbazolviolett • Französisches Ultramarin • Hansagelb • Indanthrenblau • Indigo • Permanentes Alizarin-Purpur • Permanentes Karmin • Permanentes Saftgrün • Phthalogrün • Chinacridonmagenta • Winsorrot
Sonstiges - Graphitstift • Maskierungsflüssigkeit


1. Zeichnen und maskieren; dann beginnen die Blütenblätter.
Skizzieren Sie die Blume leicht, maskieren Sie dann die Staubblätter und lassen Sie die Maske vollständig trocknen.
Bereiten Sie für die Blütenblätter eine Mischung aus einigen oder allen Rottönen vor. Malen Sie die Blütenblätter nacheinander, wie in der Nahaufnahme von Schritt 1 angegeben.


1a. Blütenblatt Nahaufnahme: Wasser auftragen.
Mit einer Nr. 30 Naturhaar rund, Wasser auf die Innenseite eines Blütenblattes auftragen, fast bis zur Bleistiftlinie.


1b. Blütenblatt-Nahaufnahme: Beginnen Sie den roten Strich.
Wenn der Glanz das Papier verlässt, laden Sie eine Nr. 14 Zobel / synthetische Mischung rund mit Ihrer roten Mischung. Wenden Sie einen Kehrstrich an, der an der Basis des Blütenblatts beginnt und zur Spitze hin ausbürstet. Wenn Sie die Spitze erreicht haben, fegen Sie die Bürste und heben Sie sie an, um eine sich verjüngende Linie zu erhalten.


1c. Blütenblatt-Nahaufnahme: Wieder streicheln.
Um die Farbe zu intensivieren und den Strich zu verbreitern, wenden Sie einen weiteren Strich über den ersten an, beginnend wieder an der Basis und in Richtung der Spitze. Minimieren Sie die Anzahl der Striche und bürsten Sie nicht hin und her.


1d. Blütenblatt-Nahaufnahme: Fügen Sie die Details hinzu.
Verwenden Sie eine Nr., Während die Oberfläche noch feucht ist. 3 synthetische runde, um kleine Farbpunkte der gleichen roten Mischung aufzutragen. Üben Sie zuerst auf einem separaten Blatt Papier, damit Sie wissen, wie trocken das Papier sein muss, um optimale Ergebnisse zu erzielen.


1e. Blütenblatt-Nahaufnahme: Bei Bedarf abdunkeln.
Wenn die Farbe heller ist als Sie möchten, können Sie mehr Farbe auftragen, aber das Papier muss noch feucht genug sein, sonst heben Sie die erste Anwendung heraus. Warten Sie in diesem Fall, bis die erste Schicht vollständig trocken ist, bevor Sie sie erneut auftragen.


2. Verdunkeln Sie die Blütenblätter und fügen Sie die Grüns hinzu.
Wenn die Farbe aus Schritt 1 trocknet, wird sie heller. Wenn nötig, intensivieren und vertiefen Sie Ihre rote Mischung, indem Sie ein wenig Carbazolviolett hinzufügen. Tragen Sie dann eine zweite oder sogar eine dritte Schicht auf. Sobald alle Blütenblätter mit Farbe gefüllt sind, beginnen Sie die Stängel und Blätter mit einer Mischung aus Permanent Sap Green, French Ultramarine und Hansa Yellow.


3. Malen Sie den Hintergrund.
Lassen Sie das Bild vollständig trocknen. Mischen Sie für den Hintergrund Phthalo Green und Indanthrene Blue; Dadurch erhalten Sie eine klare, saubere Farbe, die die Magentas und Rottöne ergänzt. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Mischung dunkler sein muss, fügen Sie etwas Indigo hinzu. Malen Sie den Hintergrund nacheinander in Schritt 3, und folgen Sie dabei der Nahaufnahme von Schritt 3.
Alles trocknen lassen, dann die Maske durch Reiben mit dem Finger von den Staubblättern entfernen.


3a. Hintergrund-Nahaufnahme: Beginnen Sie in der Ecke.
Beginnen Sie mit trockenem Papier für einen möglichst dunklen Farbton. Mit einer Nr. In die Ecken schneiden. 8 synthetische Runde. Dieser Pinsel gibt Ihnen optimale Kontrolle und eine schöne, saubere Kante.


3b. Hintergrund Nahaufnahme: … Und nach außen arbeiten.
Malen Sie aus den Ecken mit großen Strichen, um ein überarbeitetes Erscheinungsbild zu vermeiden.


3c. Hintergrund Nahaufnahme: Beim Ausgehen mit Wasser verdünnen.
Verwenden Sie sauberes Wasser auf einer Nr. 30 Naturhaar rund, ziehen Sie den dunkleren Farbton in den Hintergrund. Die daraus resultierenden Wertschwankungen erhöhen das Interesse.


3d. Hintergrund Nahaufnahme: Ziehen Sie die Farbe weiter heraus.
Ziehen Sie die Farbe nach den Formen der Blütenblätter weiter heraus.


3e. Hintergrund Nahaufnahme: Beenden Sie den Abschnitt.
Ziehen Sie die Farbe mit sauberem Wasser auf dem Pinsel weiter und hören Sie nicht auf, bis Sie diesen bestimmten Hintergrundabschnitt ausgefüllt haben.


4. Malen Sie Staubblätter und Details zum Schluss.
Malen Sie die Staubblätter ähnlich wie die Blütenblätter: Füllen Sie jedes mit Wasser und fügen Sie dann Farbe hinzu, wenn der Glanz zu verschwinden beginnt. Tragen Sie an beiden Kanten jedes Filaments einen sehr hellen Grünwert auf, um ihnen Form zu geben. Verwenden Sie für die Staubbeutel (die Strukturen an den Spitzen der Filamente) eine Mischung aus Hansa Yellow, Permanent Alizarin Crimson und etwas Carbazolviolett. Wenn alle Blütenblätter, Staubblätter und Stängel mit Farbe gefüllt sind, bewerten Sie das Gesamtbild neu und passen Sie die Werte nach Bedarf an.


Autodidakt als Künstler, Birgit O’Connor hat ihre leuchtenden Gemälde auf der ganzen Welt gezeigt, einschließlich China. Ein häufiger und langjähriger Mitarbeiter von Zeitschrift und Aquarellkünstler (ehemals Watercolor Magic) unterrichtet sie Workshops in ihrem Studio in Bolinas, Kalifornien. Derzeit arbeitet sie an einem Buch. Aquarell Essentials (North Light Books), die im Frühjahr 2009 veröffentlicht wird. Weitere Informationen finden Sie auf ihrer Website unter www.birgitoconnor.com.

Diese Demonstration ist ein Auszug aus dem Buch von Birgit O’Connor Aquarell in Bewegung (North Light Books, 2008). Die Demonstration erschien auch in Birgit O’Connors Artikel "Fancy Flowers" in der März-Ausgabe 2008 des Magazins. Verpassen Sie nicht ihre anderen Online-Demos:

  • Blumen malen Schritt für Schritt: Strahlende Rottöne
  • Blumen malen Schritt für Schritt: Weiße Tulpen
  • Blumen malen Schritt für Schritt: Mehrere Staubblätter
  • Malen Sie einen Wassertropfen

MEHR RESSOURCEN FÜR KÜNSTLER

• Sehen Sie sich Kunstworkshops auf Anfrage bei ArtistsNetwork.TV an

• Erhalten Sie uneingeschränkten Zugriff auf über 100 E-Books mit Kunstunterricht

• Online-Seminare für bildende Künstler

• Laden Sie sofort Kunstmagazine, Bücher und Videos herunter

• Melden Sie sich für den E-Mail-Newsletter Ihres Artist's Network an und erhalten Sie ein KOSTENLOSES eBook

Schau das Video: Blumen malen mit Aquarell, Teil 2: impressionistischer Stil Anfänger ab ca. 14 Jahren (Dezember 2020).